Seilspezialist

Fachrichtung:
Seilaktivitäten

Modul:
Seilspezialist

Kursinhalt:

  • Theoretische und praktische Materialkenntnisse
  • Seilhandhabung wie: Sicherungstechniken, Abseilen, Seilverlängerungen, Flaschenzüge
  • Einrichten von Standplätzen, Verankerungen, setzen von Bohrhaken
  • Praktisches 
  • Arbeiten und Betreuung von Gästen auf Hochseilanlagen, Seilgärten, Klettersteigen, Parcours, Abseilstellen
  • Rettungstechniken

Prüfungsinhalte:

  • Theorie
  • Seiltechnik
  • Klettern

Zulassungsanforderungen:

  • 18 Jahre alt
  • CPR (2 Jahre gültig)
  • Nothelferausweis
  • Kentnisse in Seilhandhabung und Klettern mindestens bis Schwierigkeitsgrad 5c
  • Modul Seilparkoperateur abgeschlossen

Äquivalenzanerkennungen:
Personen mit äquivalenten Anerkennungen (z.B. ausländische Diplome) können unter bestimmten Voraussetzungen die Anerkennung in der Schweiz erhalten.

Berechtigung:
Die Seilspezialisten können von Outdoorfirmen auf folgenden Anlagen eingesetzt werden: 
Flying Fox, Seilparks, Top Rope Klettern in Klettergärten, Parcours mit kleinen Klettersteigen, Abseilpisten und Tyrolienne, Seilbrücken. 

Die Anlagen und Installationen müssen von der Outdoorfirma kontrolliert und unterhalten werden.  Die Firma muss für die Sicherheit bei Seilaktivitäten einen verantwortlichen Bergführer bezeichnen. Die Seilspezialisten müssen regelmässig auf den Installationen und Anlagen geschult werden.